Für Wuppertal im Einsatz

Seit meinem 15. Lebensjahr bin ich politisch aktiv. Angefangen habe ich 1976 in der Jungen Union und bin wenig später (1977) auch der CDU beigetreten. Neben meiner Arbeit in den Vorständen der CDU in Nächstebreck und Langerfeld gehöre ich seit 1999 dem Vorstand der CDU  Mittelstandsvereinigung an. 2014 haben mich die Mitglieder der Wuppertaler CDU zu ihrem Kreisvorsitzenden gewählt. 

Seit 1994 bis zu meiner Wahl in den Landtag am 13. Mai 2012 war ich direkt gewählter Stadtverordneter im Rat der Stadt Wuppertal – davor von 1990 bis 1994 Bezirksvertreter in der BV Langerfeld/Beyenburg. Im Stadtrat war ich  ordentliches Mitglied in den Ausschüssen Stadtentwicklung, Wirtschaft und Bauen sowie Schutz und Ordnung. Ich habe meine politische Tätigkeit immer als Arbeit für Wuppertal verstanden.

In der CDU-Landtagsfraktion, der ich bis zur Wahl im Mai 2017 angehört habe, war ich Handwerkspolitischer Sprecher und in dieser Funktion Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Landtages. Außerdem war ich Obmann der CDU in einer Enquete-Kommission, die sich mit der Zukunft des Handwerks beschäftigte und hier wichtige Impulse für die künftige Politik gab. Das Thema Handwerk möchte ich auch im Bundestag weiter verfolgen.

Ich bin außerdem u.a. Mitglied im Barmer Verschönerungsverein, in den Bürgervereinen Langerfeld und Nächstebreck, in den Fördervereinen der Freiwilligen Feuerwehren Langerfeld und Nächstebreck sowie im Beirat der JVA Ronsdorf.